Aix-la-la-Chapelle

Album: Aix-la-la-Chapelle (2006)

Ich kenn′ viele andre Orte,
Deren Name größer klingt,
Doch es gibt keine andre Stadt,
In der man schon beim Reden singt.
Und wo man singt, da lass dich nieder,
Haben viele schon gedacht.
Wer mal fort war, der kommt wieder,
Und dann wird Party gemacht.

Nirgendwo hab′ ich gefunden,
Was ich hier in Aachen fand:
Andre Länder um die Ecke,
Blicke übern Tellerrand.
Da war immer diese Sehnsucht
Nach der alten Kaiserstadt.
Da war immer dieses Lied,
Das sich in mir gemeldet hat:

Ich will nach Aix (la-la-la-la) Chapelle zurück,
In keiner andern Stadt find ich mein Glück.
Ich brauch′ die Öcher Luft zum Atmen,
Bin nach Öcher Flair verrückt,
Ich will nach Aix (la-la-la-la) Chapelle zurück.

Langsam glaub′ ich zu verstehen,
Was ich so an Aachen schätz′
„Kommste heut′ nicht, kommste morgen“,
Heißt das Öcher Grundgesetz.
In keiner andern Stadt im Westen
Werden Ritter noch geehrt.
Wo sonst erzählt man sich am besten
Einfach irgendwas vom Pferd?

Ich will nach Aix (la-la-la-la) Chapelle zurück,
In keiner andern Stadt find ich mein Glück.
Ich brauch′ die Öcher Luft zum Atmen,
Bin nach Öcher Flair verrückt,
Ich will nach Aix (la-la-la-la) Chapelle zurück.

All die Hochburgen da draußen,
Kölle, Düsseldorf und Meenz,
Hab′n die Fasenacht erfunden,
Doch vergessen alle eenz:
In Köln musst du vor Scham versinken,
Trinkst du Pils oder ein Alt,
Nur in Aachen kann man trinken,
Was man will – Hauptsache kalt!

Ich will nach Aix (la-la-la-la) Chapelle zurück,
In keiner andern Stadt find ich mein Glück.
Ich brauch′ die Öcher Luft zum Atmen,
Bin nach Öcher Flair verrückt,
Ich will nach Aix (la-la-la-la) Chapelle zurück.

Trink auf Aix!